Das Kromski Prelude Spinnrad

Das Prelude war das erste Spinnrad, das von Leon Kromski entworfen wurde und ist also ein richtiger Klassiker. Es ist ein Spinnrad sächsischer Art  mit einem Schwungrad von 45 cm Durchmesser und läßt sich leicht bedienen. Man kann es einfach zusammenbauen und umstellen. Mit seinen zahlreichen Verzierungen ist es ein richtiges Schätzchen, das sich für alle eignet, die nicht so viel Platz haben. Auch für Kinder, die ein voll funktionstüchtiges Spinnrad haben möchten, ist das kleine Prelude eine gute Wahl.

Es ist ein einfädiges Rad mit Spulenbremse und Einfachtritt. Mit Übersetzungsraten von 6:1, 10,5:1 und 13:1 bietet das Prelude eine schöne Bandbreite zum Spinnen von dünnem und dickem Garn. Dank Jumbo-Flügel mit dem großem Einzugsloch und  Jumbo Spulen oder durch die Nutzung eines schnelleren Spinnflügels bieten sich weitere Möglichkeiten des noch dickeren oder noch dünneren Spinnens.

Im Lieferumfang enthalten:

  • 3 Spulen mit Kunststoff-Lagern für je 120 g Wolle
  • Einziehhaken
  • Integrierter Spulenhalter (Lazy-Kate)
  • Spinnradöl

Optionales Zubehör:

  • Jumboflügel mit Übersetzungsraten 5,5:1, 7:1 und 9:1 mit 200 g Spule
  • Schneller Spinnflügel mit Übersetzungsraten 11:1, 14,5:1 und 16,5:1
  • Bogen- oder vertikale Lazy-Kate mit Spulenbremse
  • Kreuzhaspeln (groß, mittel, klein)
  • Spulen
  • Sitzhocker
  • Wickeldorn (Nostepinne)

Prelude Spinnrad Zubehör

Der Jumbo-Flügel

Die Regulierspule

Der schnelle Flügel

Die Jumbo- Spule

Der Spulenhalter (Lazy-Kate)


Technische Details:

  • Material: Erlen- und Birkenholz
  • Einfädiger Antrieb mit Spulenbremse
  • Einfachtritt
  • Schwungraddurchmesser 45cm
  • Einzugsloch Durchmesser 10mm
  • Übersetzungsraten 6:1, 10:1 und 13:1
  • Schwungrad in Messinglager
  • Flügel mit Lederaufhängung
  • Gesamtgewicht 5kg

Verfügbare Ausführungen:

  • Unlackiert
  • Klar lackiert
  • Lackiert in Walnuss/dunkel
  • Lackiert in Mahagoni/rötlich

Manual Herunterladen

Bebilderte Anleitung (PDF)